Rückblick 2019

Etwas von den Wurzelkindern
Jahresrückblick 2019

In den vergangenen zwölf Monaten haben wir Wurzelkinder im Silberwald wieder unglaublich viel
gemeinsam entdeckt und erlebt!
Der Winter dieses Jahr hat uns wirbelnden Schnee und viele wilde Stürme gebracht – so waren wir
froh über die wohlige Wärme des Holzofens in unserem Bauwagen und vor allem auch über das SIT.
Dort haben wir häufig Zuflucht gefunden – wenn wir nicht gerade einen unserer vielen
wetterbedingten Ausflüge unternommen haben. Schon zu Fasching wurden die Temperaturen dieses Jahr dann mild.

Bei unserem Maifest haben wir im schönen Silberwald das herrlichste Frühlingswetter genossen,
das man sich nur wünschen kann. Der Sommer 2019 wird uns allen ganz besonders in Erinnerung
bleiben, denn es war der erste Sommer in „unserem“ Garten! Welch ein Glück, dass wir dieses
Fleckchen Erde gefunden haben, denn es ist für uns während der Sommermonate zu einem zweiten Zuhause am Rande unseres Waldes geworden. Im Herbst ernteten wir dort sogar Möhren und Kohlrabi – lecker!!

Im Winter

Diesen Winter gab es ab Januar neben herrlichem Schnee auch viele Stürme – so wurde unser
Waldkindergarten regelrecht zu einem Event-Kindergarten! Ein Glück haben Antje und Inga so viele Ideen, was wir außerhalb des Waldes und zusätzlich zu unserem Thema „Steinzeit“ alles
unternehmen können: Museumsbesuche von Rosenstein bis Porsche, Ausflüge in die Wilhelma und, und, und … auch beim bunten Pferdemarkt war dieses Jahr wieder jede Menge los!

Im Frühling

Den herrlichen Frühling haben wir im Wald in vollen Zügen genossen: Beim Klettern und Balancieren, beim Pusteblumen-Pusten und, beim Oster- und Dino-Eier-Finden, beim Bäume- und Die-Welt-Umarmen, beim Durch-Lupen-Schauen und Am-Wegesrand-Vespern!

Zwischen regnerischen Tagen war der 1. Mai in diesem Jahr zu unserer großen Freude ein warmer
Frühlingstag wie er im Buche steht und wie man ihn nicht schöner dichten könnte! Besonders viel
Spaß gemacht hat uns die Theater-Aufführung! Ein herzliches Dankeschön an Euch, liebe
Erzieherinnen, für Eure Geduld bei der Vorbereitung und bei den Proben! Mit unserem Theaterstück haben wir etwas Gemeinsames gestaltet und wir sind sehr stolz darauf!

Im Sommer

Den Sommer 2019 erlebten wir überwiegend in und rund um „unseren“ Garten: Das satte Grün der
Wiese und die überschwängliche Menge an Obst waren ein überwältigendes Erlebnis! So wurde der Garten zu unserem zweiten Zuhause draußen in der Natur – wir fühlen uns hier sehr wohl und freuen uns schon darauf, auch im nächsten Sommer wieder himmlisch in der Hängematte zu faulenzen!
Einige von uns besuchten im Sommer regelmäßig die Kinder der Rasselbande, was eine spannende
Ergänzung zu unserem Draußensein ist.

Im Herbst

Im goldenen Herbst erlebten wir viele spannende Abenteuer: Wir gackerten mit den Hühnern,
zischten wie die Schlangen, rollten uns ein wie ein Igel, wir eröffneten ein eigenes Restaurant,
kochten wie echte Gourmets und schlemmten wie echte Genießer. Unser treuer Begleiter im Wald
ist seit einiger Zeit „Ein Hund namens Wanda“ – da Inga die Hundesprache geduldig für uns
übersetzt, lernen wir sehr viel über die wachsamen Vierbeiner. Ganz nach dem Motto: „Es gibt kein
schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“, fiel unser diesjähriges Laternenfest ins Wasser.
Unsere Laternen leuchteten trotzdem hell in der dunkelsten Nacht!

Wir sind rundum glücklich über die gemeinsame Zeit in unserem Silberwald, die wir mit allen Sinnen erleben und auskosten! Ganz bestimmt warten in unserem Silberwald im nächsten Jahr – unserem 20. Waldjubiläum – ganz besonders viele spannende Abenteuer auf uns! Wir freuen uns schon sehr darauf!! Vielen Dank an Antje, Inga, Melanie, Franzi, Christina und Juli für all Eure Ideen und für Eure Freude, zusammen mit uns den Wald und die Welt zu entdecken! Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Eltern sowie an alle Unterstützer unseres Waldkindergartens!
Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten und einen schönen Jahresausklang!
Eure Wurzelkinder

,

Rückblick 2018

Etwas von den Wurzelkindern
Jahresrückblick 2018

Auch in diesem Jahr haben wir Wurzelkinder im Silberwald wieder hautnah die Natur im Wechsel
der Jahreszeiten erlebt:
Im langen Winter dieses Jahr haben wir draußen die klirrende Kälte und im Bauwagen die wohlige
Wärme des Holzofenfeuers gespürt. Im lang ersehnten Frühling haben wir beobachtet, wie die Sonne immer häufiger in den Wald scheint und wie sich die ersten Blütenknospen öffnen.
Besonders in Erinnerung bleiben wird uns der außergewöhnlich heiße und lange Sommer in diesem Jahr. Eine wahre Wohltat war da der blätterbunte Herbst mit seinem Boten, dem Herbstwind. Auch den sehr seltenen Regen haben wir jedes Mal bejubelt – endlich wieder Matsch zum Kochen!

Im Winter

Diesen Winter gab es viel Schnee – so macht Fasching einfach am meisten Spaß!

„Wacht auf, wacht auf,
ihr Kinderlein,
es wird nun wohl
bald Frühling sein!“
– Da reckt und streckt
die kleine Schar
und fährt sich durch
das wirre Haar.
(Zitate aus: Etwas von den Wurzelkindern von Sibylle v. Olfers)

Im Frühling

Nach einem langen, eisigen Winter haben wir den Frühling schon sehnsüchtig erwartet. Mit den wärmeren Temperaturen erwachte die Natur wieder zum Leben und wir entdeckten viele interessante Tiere. Unser Maifest war ein fröhlicher und farbenfroher Höhepunkt des Waldjahrs.
Zudem besuchten wir den Zahnarzt und brachten unsere Kuscheltiere zum Tierarzt.

Im Walde,
unterm dichten Grün,
sieht man alsbald
Maiglöckchen blühn.
Ein lust´ger Schelm
die Schneck erschreckt,
das Veilchen sich am
Baum versteckt.
Im Walde,
unterm dichten Grün,
sieht man alsbald
Maiglöckchen blühn.
Ein lust’ger Schelm
die Schneck‘ erschreckt,
das Veilchen
sich am Baum versteckt.

Im Sommer

Wann war‘s mal wieder richtig Sommer!?
Dieses Jahr!! Der Sommer 2018 war rekordverdächtig: So nutzten wir jede Gelegenheit, uns abzukühlen – und wir hatten Gelegenheit, das Element Wasser zu erforschen!

Auf grüner Wies`
am Feldesrand,
die Blümlein tanzen
Hand in Hand,
Gräslein und Käfer
freun sich sehr,
ach, wenn´s doch
immer Sommer wär!

Im Herbst Huckepack auf Bisonjagd und zum Wettreiten mit unseren selbstgebastelten Steckenpferden gingen wir als Wald-Indianer bei der Familienaktion im Oktober.

Da kommt der Herbst
mit Sturm und Wind,
treibt sie zur Mutter
heim geschwind.
„Geh` nun zu Bett,
du kleine Schar
und schlaf dich aus
bis nächstes Jahr!“