Jahresrückblick 2020

In den vergangenen zwölf Monaten haben wir Wurzelkinder im Silberwald wieder unglaublich viel gemeinsam entdeckt und erlebt!
Dieses Jahr war ein ganz besonderes Jahr, in dem sich die Natur in vielerlei Hinsicht stürmisch gezeigt hat.
So gab es dieses Jahr viele Tage, an denen wir den geliebten Waldplatz verlassen mussten – manchmal nur, um in den schönen Garten zu gehen, aber teilweise auch weiter weg zu unserem neuen Sturmausweichgelände beim Warmbronner Jugendhaus. Ein großer „Sturm“ ist Mitte März aufgezogen, genannt Corona, der nicht nur uns Wurzelkinder durcheinandergewirbelt hat, sondern die ganze Welt aus
dem Gleichgewicht brachte.
Wir haben bei den Wurzelkindern die „virtuelle Vorschule“ erlebt, haben Rätsel und Geschichten von unseren Erzieherinnen über WhatsApp gehört und haben kennengelernt, was reduzierter Regelbetrieb heißt.
Aber auch auf stürmische Tage folgen wieder sonnige und wir hatten viele schöne und trockene Tage im Frühling, Sommer und Herbst, an denen wir den Waldplatz und den Garten genießen konnten.
Unser Wurzelkinder-Jahr hatte viele tolle Highlights wie unser 20-jähriges Jubiläum beim Leonberger Pferdemarkt, die Kartoffelernte mit der Traktorfahrt, das Puppentheater, das gruselige Gespensterfest, das
wunderschöne Laternenfest – und der Dezember hat uns sogar noch Schnee beschert.

Im Winter
… darf der Pferdemarkt nicht fehlen! Dieses Jahr unter dem Motto 20 Jahre Wurzelkinder. Mit voller Begeisterung haben wir uns verkleidet und geschminkt. Als Fledermäuse, Rehe, Bären, Pilze und Waldfeen
haben wir rennend unsere Erdnüsse an die Zuschauer verteilt.
Der Februar hat uns noch ein paar Schneeflöckchen beschert, sodass wir im wilden Rutschteller-Rennen den Berg hinunter sausen konnten.
Jedes Jahr ein Spaß ist natürlich Fasching, wenn wir uns nach Belieben verkleiden können und in die Welt der Ritter, Hexen und Einhörner eintauchen. Mit Antje, Inga und Franzi haben wir im Wald eine richtige
Faschingsparty gefeiert.

Der Frühling
… kommt und mit ihm erstmal die coronabedingte Pause. Aber dank Christina als zusätzlicher Erzieherin können wir im Mai gleich wieder mit unserem geliebten Kindi starten. Leider sehen wir nicht alle unsere
Freunde, da wir in verschiedenen Gruppen sind. Aber daran gewöhnen wir uns relativ gut, denn wir freuen uns soooo sehr, dass wir endlich wieder unseren Silberberger Wald erkunden können und sich unsere
Erzieherinnen jeden Tag neue tolle Dinge für uns einfallen lassen. Natürlich ist auch Wanda immer dabei!
Endlich können wir uns ganz unserem diesjährigen Motto widmen: „Der Garten rund ums Jahr“.
Es wurde Rasen gemäht, wir haben Beete angelegt und haben den Bienen und Insekten ein neues Haus gebaut.

Der Sommer
… hat uns viel Sonne geschenkt und hat uns die Zeit im Wald und im Garten wie im Fluge vergehen lassen.
Wir haben unsere Beete gepflegt und uns voller Energie auf unser Theater gestürzt. Dieses Jahr haben wir das Grüffelokind einstudiert, das wir beim Rausschmiss unserer Vorschüler aufgeführt haben.
Jetzt war auch die Zeit gekommen in der wir uns von unseren Großen und von Franzi verabschieden mussten.
Der Sommer neigt sich dem Ende und so haben wir im September bei Ingas Papa auf dem Acker Kartoffeln geerntet. Auch unsere Erdbeeren im Garten waren inzwischen reif geworden.

Im Herbst
… haben wir viel erlebt!
Wir wurden sogar von Puppenspielern im Wald besucht, das war total spannend. Nach dem Stück konnten wir uns die Puppen ganz aus der Nähe anschauen und sogar berühren … das war richtig toll!
Einen Tag lang haben wir eine total gruselige Gespensterparty gefeiert …
… und wir hatten unser ganz tolles Laternenfest mit unseren selbst gebastelten Laternen! Ein richtig großes Lagerfeuer haben wir an der Forsthütte gemacht und mega leckere Würstchen gegrillt!

Der Winter
Im Dezember ist bereits der erste Schnee gefallen und hat unseren Wald in eine Winter-Wunder-Welt verzaubert. Unser See hat eine wunderschöne, glänzende Eisschicht bekommen und wir konnten diese Jahreszeit eindrücklich genießen.
Den Waldplatz haben wir zusammen mit unseren Erzieher/innen adventlich geschmückt, um uns gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen.
Der Adventskalender wurde gebastelt, Kerzen wurden gezogen und die Weihnachtsgeschenke für unsere Eltern haben wir vorbereitet.
Wir sind rundum glücklich über die gemeinsame Zeit in unserem Silberberger Wald, die wir mit all unseren Sinnen erleben und erfahren!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.